Hautveränderungen und Narbenkorrekturen

Bei Hautveränderungen im Gesicht muss zwischen bösartigen und gutartigen Hautveränderungen unterschieden werden. Zu den gutartigen Hautveränderungen gehören beispielsweise Muttermale, Altersflecken, aber auch Zysten, Bindegewebswucherungen (Fibrome), Narben, Grützbeutel (Atherome), oder Blutschwämmchen (Hämangiome).
Unter den bösartigen Hauttumoren finden sich häufig Basalzellkarzinome oder Plattenepithelkarzinome, aber auch der „schwarze Hautkrebs“ (malignes Melanom).

Der Großteil der Hauttumoren findet sich im Bereich der Gesichtshaut, da eine lang anhaltende Sonneneinwirkung (UV-Licht) und Sonnebrände ein wichtiger auslösender Faktor sind.

Dermatochirurgische Eingriffe werden in der MKG-Chirurgie Hamm sowohl bei gutartigen wie auch bei bösartigen Hautveränderungen vorgenommen.

Ohrläppchenkorrektur

Bei immer mehr Patienten wird die Korrektur von Veränderungen des Ohrläppchens durchgeführt. Nicht nur infolge von Verletzungen, sondern auch in der Folge von Ohrsteckern und Tunneln. Die Operation ist in örtlicher Schmerzausschaltung, Sedierung oder Vollnarkose durchführbar.

Wir beraten Sie gerne umfassend bei allen Fragen zur Hautveränderungen, Narben- und Ohrläppchenkorrekturen.

Call Now Button