Lidstraffung am Auge / Augenbrauenlifting

Chirurgische Oberlidstraffung

Die Oberlidstraffung (Blepharoplastik) dient der Reduktion der überschüssigen Haut am Oberlid, der sogenannten Schlupflider, die den Blick müde und traurig erscheinen lassen. Häufig ist der freie Blick nur unter Aktivierung der Stirnmuskulatur möglich. Bei der Blepharoplastik wird das überschüssige Gewebe (Haut, Muskulatur Fett) entfernt. Die Fäden verbleiben ca. sieben Tage. Durch mögliche Schwellung und Bluterguss sollte eine Ausfallzeit eingeplant werden. Die Operation ist in örtlicher Schmerzausschaltung, Sedierung oder Vollnarkose durchführbar.

Nicht-chirurgische Lidstraffung

Mittels Plasma-Pen Behandlung können durch thermische Schrumpfung der Haut und Unterhaut kleine Befunde behandelt bzw. reduziert werden. Die Behandlung ist blutungsfrei jedoch mit Schwellung verbunden, so dass eine Ausfallzeit eingeplant werden sollte. Diese Methode ist ebenfalls für die Faltenbehandlung am Unterlid geeignet. Die Operation ist in örtlicher Schmerzausschaltung oder Sedierung durchführbar.

Unterlidstraffung

Eine Möglichkeit ist die bereits erwähnte thermische Schrumpfung der Haut und Unterhaut mittels Plasma-Pen Behandlung. Eine weitere Möglichkeit ist eine Behandlung mittels PRP („Vampirlifting“). Diese Methode erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch hier muss aufgrund einer Schwellung in den ersten Tagen ggf. eine Ausfallzeit eingeplant werden.

Brauen- / Stirnlifting

Ein Herabsinken der Augenbrauen mit zunehmendem Lebensalter kann durch ein einfaches Höhersetzen und Fixieren der Augenbrauen behoben werden. Es wird zum Beispiel einer Hautspindel direkt oberhalb der Augenbraue oder im Haaransatz entfernt. Die Operation ist in örtlicher Schmerzausschaltung, Sedierung oder Vollnarkose durchführbar.

Wir beraten Sie gerne umfassend bei allen Fragen zu Lidstraffungen am Auge, Augenbrauenlifting und Ohrläppchenkorrekturen.

Call Now Button