Aktuelles

Augenbrauenlifting für einen strahlenden Blick

Augenbrauenlifting

Müder Blick und abgesenkte Augenbrauen – ein Augenbrauenlifting möchte dem entgegenwirken. Aber wie genau verläuft diese Behandlung und was ist nach dem Eingriff zu tun?

Augenbrauenlifting – Was ist das genau?

Mit zunehmendem Alter ist es normal, dass Augenbrauen sich absenken. Grund dafür ist der Verlust an Spannkraft der Haut, der mit der Zeit zunimmt. Das kann dazu führen, dass der Blick müder oder erschöpfter wirkt. Das Augenbrauenlifting ist ein ästhetischer, operativer Eingriff, der die Augenbrauen wieder anhebt. Schließlich kann dem Gesicht durch die Behandlung wieder mehr Frische, Offenheit und Jugendlichkeit verliehen werden.

Methoden des Augenbrauenlifting

Bei dem Augenbrauenlifting stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung. Beispielweise können wir einen Schnitt knapp oberhalb der Augenbrauen setzen und dort eine Hautspindel, also einen schmalen Streifen der Haut, entnehmen. Anschließend vernähen wir die Haut wieder. Diese Art der Behandlung eignet sich insbesondere für Patienten mit breiteren, buschigeren Augenbrauen, da die Augenbraunhaare in diesem Fall die kleinen Narben überdecken können. Für Menschen, die eher schmale Augenbrauen haben, gibt es eine weitere Methode des Augenbrauenliftings. In diesem Fall können wir am Haaransatz ein Stück der Haut entnehmen. Hierbei setzen wir einen kurzen Schnitt, seitlich an der Kopfhaut. In diesem Fall werden die Narben vom Haaransatz überdeckt.

Welche Erfolge erzielt das Augenbrauenlifting?

Durch die Entnahme der Hautstreifen wird die Augenpartie wieder gestrafft und die Augenbrauen hochgezogen. Dadurch öffnen sich die Augen und der Blick wieder. Wenn die Hautspindeln am Haaransatz entnommen werden, werden gleichzeitig auch die Schläfen gestrafft. Der offene Blick lässt Sie wach und sympathisch erstrahlen. Das Ergebnis unseres Eingriffs ist zudem dauerhaft. Das bedeutet, dass Sie durch einen einmaligen Eingriff für immer von dem Ergebnis profitieren können.

Anästhesieverfahren während der Behandlung

Ganz nach Ihren Bedürfnissen können wir die Behandlung mit verschiedenen Anästhesieverfahren durchführen. Die erste Möglichkeit stellt die Lokalanästhesie – auch unter der Bezeichnung örtliche Betäubung bekannt – dar. Darüber hinaus ist aber auch eine Behandlung unter Vollnarkose oder Sedierung möglich. Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Anästhesieverfahren.

Nach dem ästhetischen Eingriff

Die Naht oberhalb der Augenbrauen oder am Haaransatz decken wir mit einem schmalen Pflaster ab. Es ist zu empfehlen, die Wunde in den folgenden zwei bis drei Tagen regelmäßig zu kühlen. So können Sie größere Schwellungen oder Blutergüsse reduzieren. Zudem sind Ruhe und Erholung eine wichtige Maßnahme. Sport und andere anstrengende Aktivitäten sind daher in den Tagen nach dem Eingriff nicht zu empfehlen.

Um die Heilung der Narbe zu unterstützen, sollten Sie die erste Woche auf Kosmetika verzichten. Eine spezielle Narbencreme sowie Sonnenschutz können in den kommenden Wochen wiederum den Heilungsprozess der Narbe fördern.

MKG Hamm – Ihr Ansprechpartner für Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgie in Hamm

Haben Sie noch Fragen zum Thema Augenbrauenlifting, kontaktieren Sie uns gerne! Wir nehmen uns selbstverständlich die Zeit, um Sie individuell und fundiert zu beraten.

Die Praxis von Dr. Dr. Hendrik Fuhrmann und Kollegen bietet Ihnen professionelle und sorgfältige Behandlungen in den Bereichen Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Implantologie für Patienten aus Hamm und den umliegenden Kreisen Ahlen, Beckum, Lippetal, Welver, Werl, Bönen, Unna, Kamen, Bergkamen und Werne.

Call Now Button